ÖM U16 / U18 in St. Veit/Glan

Das schwere Los der Favoriten...

Eine sehr gute vorletzte Runde der "Ländle-Auswahl"  lässt noch einmal Medaillenhoffnungen aufkommen, aber eine "ernüchternde" Schlussrunde zeigt dann wohl eindeutig die Grenzen auf.

Staatsmeister U18 wird nach einer überraschenden Aufttaktniederlage noch Favorit Juri Kalakhan (Wien, 5,5 Pkt.) vor Dominik Ly (NÖ, 5,0 Pkt) und Marc Morgunov (Wien, 5,0 Pkt).
Die beiden Teilnehmer aus Vorarlberg landen im guten vorderen Mittelfeld (Leopold-F. Wagner /Wolfurt und Julian Kranzl/Hohenems mit je 4,0 Pkt.).

Überzeugender Sieg jedoch in der Klasse U16 durch Felix Blohberger (Wien, 6,5 Pkt.) vor Lukas Leisch (OÖ,5,0 Pkt.) und Philipp Pali (Tirol, 4,5 Pkt.).
Bei den U16 Burschen erspielen sich Christian Kozissnik/Bregenz (4,0 Pkt.) und Benjamin Kienböck/Hohenems (3,0 Pkt.).

Was da noch zu hinterfragen wäre, ist das "Verschlafene Nichtantreten" der beiden OÖ Teilnehmer bei der Schlussrunde...

Sehr tapfer schlugen sich unsere "jungen Damen" Sabrina Pribozic (U16, Dornbirn, 3,5 Pkt.) und Juliane Halwachs (U18, Rankweil, 3,5 Pkt.) mit jeweils 50%.

Siegerin U18 wurde, trotz Niederlage in der Schlussrunde, die Tirolerin Chiara Polterauer (5,5 Pkt.) vor Jasmin-Denis Schloffer (Stmk, 5,0 Pkt.) und Sara Felberbauer (Stmk., 5,0 Pkt.).

U16 Siegerin wurde Magdalena Mörwald (Sbg., 5,0 Pkt.) vor Venla Lymysalo (Stmk., 4,5 Pkt.) und Vikotria Lauda (NÖ, 3,5 Pkt.).

Letztlich wurden von Betreuer/Trainer IM Henryk Dobosz vom Team Vbg. ca. 170 Elopunkte ins "Ländle" importiert.

Es sei dann noch erwähnt das "unsere" zwei U12 Spieler Leopold-F. Wagner und Benjamin Kienböck in deutlich höheren Altersklassen (U18 bzw. U16) angetreten sind.

Link: Chess Results (bitte dann Kategorie selbst wählen)